bau|werk|stadt        
 
bau|werk|stadt

architekten + stadtplaner

 
Büro        
 

Erweiterung Haus Gruber

Erlangen

 

Kontakt

Konzeption
Der Anbau fügt sich im Nord-Westen an den Bestand und taucht in den bestehenden Bäumen und Sträuchen entlang der Grenze als kleines, eigenständiges Gebäude auf.
Durch die Erweiterung entstanden ein Kaminzimmer im EG mit separatem Eingang und ein neues Zimmer mit Bad und Terrasse im OG.
Das Erdgeschoß ist mit raum-
shohen, großen Glasflächen begrenzt, die eine große Trans-
parenz zum umgebenden Garten-
bereich schaffen.
Das Obergeschoß mit dem neuen Zimmer ist im konstruktiven Holz-
bau erstellt und zeigt sich als klarer, neuer Kubus, der mit einer großen Fugenkonstruktion (Verbindungssteg/begehbarer Schrank/Bad) an das bestehende Haus anschließt.

Komposition und Materialien
Durch die großflächigen Glas-
wände im EG entsteht ein fließender Übergang zwischen Innen und Außen. Die statisch notwendigen, jedoch minimierten, Betonwandscheiben im EG sind mit einer „Vorhangstruktur“ verkleidet um ihnen den konstruktiven Duktus zu nehmen und auch nach außen einen leichten Wohn-
charakter zu schaffen.
Das gewählte Fassadenmaterial im OG besteht aus einem Weiden-
geflecht, welches vor Ort in eine Stahl-Rohr-Unterkonstruktion eingeflochten wurde.

Aktuell
Projekte
Erweiterung
Haus Gruber
Wettbewerbe
Impressum  

Kenndaten:

Planung

Bauzeit

BGF

BRI

Baukosten (brutto)

 

 

01/08 - 10/08

10/08 - 03/09

46 m²

210 m³

€ 130.000.--